Société du Terroir de Geer

Entdecken Sie unsere neue Website! Auf unseren verschiedenen Seiten können Sie erfahren, was STG ist, unsere Genossenschaftsbauern kennenlernen sowie unsere Produkte und den nachhaltigen Ansatz entdecken, für den wir stehen.

Unsere mission

STG engagiert sich dafür, frische Kartoffeln von hoher Qualität auf den Markt zu bringen. Diese entsprechen den Erwartungen der Verbraucher von heute und morgen. Um dieser Mission zum Erfolg zu verhelfen, begleiten wir die Produzenten über die gesamte Anbauperiode. Danach nehmen wir ihre Produkte in Empfang und lagern sie. Und schließlich verkaufen wir die Kartoffeln. Wir nehmen die Zufriedenheit unserer Kunden sehr ernst und bieten ihnen eine breite Vielfalt an Sorten und Größen sowie eine große logistische Flexibilität.

Unsere werte

Mit der Gründung der Genossenschaft haben wir eine Gruppe von Landwirten zusammengeführt, die seit dem Jahr 2000 zu den Pionieren im Bereich der Nachhaltigkeit im Kartoffelanbau gehören. Dies gelang durch eine respektvolle Stärkung des Verantwortungsbewusstseins bei den Landwirten und eine fortwährende Suche nach umweltgerechten Produktions- und Lagerungsverfahren.

Als wichtigste Priorität streben wir eine langfristige, vertrauensvolle Beziehung zu unseren Kunden an.

Nachhaltigkeit

Für STG ist Nachhaltigkeit weit mehr als nur ein Verkaufsargument; sie ist die wichtigste Inspiration für den Ursprung unserer Genossenschaft. Diese gründet sich auf die drei Säulen der nachhaltigen Entwicklung:

Der soziale Pfeiler

In einer von ausuferndem Konkurrenzdenken und Individualismus geprägten Welt konnten wir von nichts Besserem träumen, als 20 Landwirte in einer Gruppe zusammenzuführen, in welcher alle ihre Kompetenzen einbringen und die Risiken teilen. Der Austausch von Erfahrungen, ein freundschaftliches Arbeitsklima und ein besseres Gleichgewicht zwischen Produzenten und Märkten wirken als unerschöpfliche Quellen für die konstante Verbesserung unserer Verfahren und für unsere Motivation, die bestmögliche Qualität zu produzieren.

Der Einzelhandel in der Genossenschaft und die Diversifizierung der Aktivitäten und Erzeugnisse unserer Genossenschaftler verankern STG noch stärker in der Region, in der sie entstanden ist.

Der ökologische Pfeiler

Auf den Feldern: Ausgehend von dem Bewusstsein, dass wir über ein außergewöhnliches Ackerland im Herzen des Hespengaus (der fruchtbarsten Region Belgiens) verfügen, kann das fast schon mythische Band, das uns mit unserem Boden verbindet, nur zu Produktionsverfahren führen, welche die Erde und unsere Umwelt achten. Unsere Landwirtschaft ist eingestuft als NACHHALTIG (Lastenheft GLOBALG.A.P.) bzw. bei einigen Produzenten als BIO. Wir verpflichten uns, die besten Flurstücke auszuwählen, das modernste Material zu verwenden und uns mit den besten Beratern zu umgeben. Wir überwachen die Maßnahmen zur Düngung, Bewässerung und Krankheitsbekämpfung direkt auf dem Acker. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Beeodiversity tragen wir aktiv zum Bienenschutz bei.

Bei der Lagerung: Ein großes Areal von Sonnenkollektoren in Verbindung mit einem einzigartigen Steuerungssystem für die Kühlanlagen führt zu einer beträchtlichen Verminderung unseres Verbrauchs an elektrischer Energie. Wir haben uns das ehrgeizige Ziel vorgenommen, im Jahr 2030 zu 100 % energieautonom zu arbeiten.

Der ökonomische Pfeiler

Wir bündeln unsere Kräfte, um im Bereich der frischen Qualitätskartoffeln zu einem anerkannten Gesprächspartner zu werden. Und wir streben auch danach, die Margen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg gleichgewichtet aufzuteilen. Wir tun dies, damit jedes Glied in der Kette über die notwendigen Ressourcen verfügt, um in moderne, innovative Produktionsmittel zu investieren, die den höchsten Qualitätskriterien entsprechen.

Ein ausgeklügeltes System der Margenaufteilung zwischen den Produzenten ermöglicht es uns, diese zur Qualität anzuhalten, während wir gleichzeitig die Risiken abdecken, die dazugehören, um den zahlreichen Erwartungen unserer Kunden und der Verbraucher gerecht zu werden.